Schweben wie ein Astronaut

Was ist neutrale Tarierung? Gerätetaucher sind am liebsten neutral tariert, das heißt, dass sie weder sinken noch aufsteigen. Und das kann eine heikle Angelegenheit sein. Taucher, die die hohe Kunst des Tarierens beherrschen, heben sich von anderen klar hervor. Sicherlich hast du sie selbst schon unter Wasser beobachten können, wie sie mühelos dahin gleiten und weniger Luft brauchen, sie steigen auf und ab und schweben im freien Wasser, als wäre es das Einfachste der Welt. Sie gehen behutsam mit den empfindlichen Lebensräumen um und hinterlassen kaum Spuren. Der PADI Kurs Tarierung in Perfektion verfeinert die grundlegenden Fertigkeiten, die du bereits im PADI Open Water Diver Kurs gelernt hast und hebt sie auf ein neues, höheres Niveau.

Tarierungskontrolle ist eine wesentliche Fähigkeit, wenn nicht sogar die Wichtigste überhaupt, die einen guten Taucher von einem Taucher unterscheidet. Bei diesem Tauchgang werde ich dir die Grundlagen für effektives Tauchen beibringen, so dass dir Tauchen noch mehr Spaß macht und dir diese Fähigkeit hilft, Luft und Energie zu sparen. Darüber hinaus ist es besonders wichtig um Beschädigungen in der Unterwasserwelt zu vermeiden und dich und deine Ausrüstung zu schützen. Eine gute Tarierungskontrolle macht dich zu einem noch sichereren Taucher.

Ich werde dir die Grundlagen der Konzentrationstechnik und Visualisierung beibringen, die ideale Bestimmung deiner Bleigewichte, deren Positionierung und Verteilung. Des Weiteren die Techniken der Atmungskontrolle und Lungentarierung, bewegungsloses Schweben (Hovering) ohne Flossen und Armbewegungen und Verbesserungen ansprechen für deine Ausrüstung, um ein stromlinienförmiges tauchen zu ermöglichen.

Du musst neben dem Theorieanteil insgesamt zwei Tauchgänge im Freiwasser durchführen. Die empfohlene Mindestdauer des Kurses beträgt 5 Stunden.

 

 

Bei der Durchführung des Spezialkurses Tarierung in Perfektion sind folgende Bestandteile enthalten:

 

Grundlagen für eine „Tarierung in Perfektion“,

Überprüfung der Tarierungsfertigkeiten,

Feinanpassung der Tarierung unter Wasser,

Positionierung und Verteilung der Gewichte,

Stromlinienförmige Bewegung,

Visualisierung,

Anwendung der PADI-Richtlinien für den Einsatz von (Blei-)Gewichten „Basic Weighting Guidelines“,

Eine Möglichkeit, die Tarierungskontrolle auf einen Stand zu bringen, der über die Fertigkeiten eines Open Water Divers hinausgeht,

Positionierung und Verteilung des Bleis für größtmögliche Bequemlichkeit und zur Erlangung der gewünschten Körperposition (optimale Lage im Wasser),

Konzentrationstechniken zur Visualisierung vor dem Tauchgang,

Tarierungskontrolle,

Neutrale Tarierung während des gesamten Tauchgangs aufrechterhalten,

Feinanpassung der neutralen Tarierung U/W,

Schweben („hovering“).

 

Voraussetzungen:

Du musst brevetierter PADI Open Water Diver sein oder über ein qualifizierendes Brevet einer anderen Tauchausbildungsorganisation verfügen oder

Mindestalter: 10 Jahre