Entdecke nachtaktive Lebewesen in gespenstischer Umgebung

Der gleiche Platz den du bereits bei Tag gesehen hast wird bei Nacht völlig anders erscheinen. Logisch wirst du sagen - es ist ja dunkel. Aber das ist nicht ganz so. Viele Lebewesen im Wasser sind nachtaktiv und du wirst sie nur sehen bei einsetzender Dunkelheit. Umgekehrt wirst du sie tagsüber vergeblich suchen. Dies trifft für viele Fische zu wie für niedere Tiere wie z.B. Krebse, Schnecken und auch Korallen. Bei Nacht sind die Lichteffekte deiner Taucherlampe besonders ausgeprägt, was dazu führt, dass dir unter Nacht vieles lebendiger und farbenfroher erscheint wie tagsüber. Du wirst bei Nacht das Phänomen der Bioluminiszenz kennen lernen - chemisches Licht, das durch kleinem Plankton erzeugt wird.

Nachts wirkt die U/W Landschaft oft sehr gespenstisch und mythisch und der Hintergrund wirkt oft aufregend dramatisch. Ich z.B. bin ein absoluter Nachttauchfan, da dies ein ganz spezielles Abenteuer ist und ein gegensätzlicher Kontrast zum Tauchen am Tag darstellt.

Der Spezialkurs Nachttauchen beinhaltet drei Tauchgänge im Freiwasser. Die empfohlene Mindestdauer des Kurses beträgt 12 Stunden.

 

 

Bei der Durchführung des Spezialkurses Nachttauchen sind folgende Bestandteile enthalten:

 

1. Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Nachttauchens.

2. Korrekte Verfahrensweisen der Tarierungskontrolle, des Navigierens und der Verständigung.

3. Verwendung von U/W Lampen und Techniken des Buddy-Systems.

4. Verfahren bei Verlust der Orientierung und Notfall-Verfahren.

5. Orientierung über nachtaktive Lebewesen im Wasser.

 

Voraussetzungen:

Du musst brevetierter PADI Open Water Diver sein oder

über ein qualifizierendes Brevet einer anderen Tauchausbildungsorganisation verfügen oder

Mindestalter: 12 Jahre

 

Notwendige Ausrüstung:

Zur normalen Ausrüstung benötigst du zusätzlich eine Taucherlampe, Signalpfeife, ggf. Reservelampe und Blitzleuchte.