Take Pictures - Leave only Bubbles

MyVideo

Wenn etwas wert ist es sich anzuschauen, dann ist es auch wert es zu fotografieren. Heutzutage gibt es technisch hoch entwickelte U/W Kameras zu akzeptablen Preisen. Fotografieren unter Wasser lässt sich gut kombinieren mit anderen Tauchaktivitäten. Du wirst diese Grundlagen erlernen. Du wirst die Verwendung von Makros und Weitwinkelobjektiven in Verbindung mit der Nutzung von Schärfentiefen, Blenden und Verschlusszeiten üben. Den Einsatz von Blitz, Synchronblitz, Beleuchtungswinkel und die Komposition von Aufnahmen üben. Aufgrund der Komplexität der Thematik liegt der Schwerpunkt in der Theorie. Nichts desto trotz werden wir in einem Tauchgang die theoretischen Grundlagen in die Praxis umsetzen.

 

Der PADI Spezialkurs Digital Underwater Photographer ist eine zweiteilige Einführung in die digitale Unterwasserfotografie.

 

  • Das digitale Fotografieren kostet weniger
  • Du siehst sofort die Ergebnisse
  • Du kannst deine Fotos sofort anderen zeigen
  • Du kannst Aufnahmen nachträglich verbessern
  • Das digitale Fotografieren macht mehr Spaß

 

Der Kurs hilft dir bei der Entwicklung der erforderlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und praktischen Techniken, um schon bei deinem ersten Fotografie Tauchgang mit einer Digitalkamera großartige Aufnahmen zu erzielen. Hier erlernst du die Grundlagen der digitalen Unterwasserfotografie. Die erste Stufe des Kurses dient als Einführung in grundlegende theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten der Digitalfotografie. Du erlernst die Techniken unter Beachtung von Tauchverfahren. Teilnehmer, die Level Eins erfolgreich abschließen, können ein PADI Brevet erhalten. Wer Level Eins abgeschlossen hat, kann mit Level Zwei beginnen. Hierzu erweitert Level Zwei die Kenntnisse und Fertigkeiten in mehreren Bereichen: Informationen über Dateiformate, Einstellungen der Auflösung, wie man Bilder heller oder dunkler macht, wie man gute Farben erzielt, Bildkomposition, Herunterladen der Bilder auf den Computer und Bildbearbeitung, um die Aufnahmen nachträglich zu optimieren. Teilnehmer, die Level Zwei erfolgreich absolvieren, erhalten das „PADI Digital Underwater Photographer“ Specialty-Brevet.

 

 

Voraussetzungen:

 

Brevetierter PADI Open Water Diver oder PADI Junior Open Water Diver sein oder über ein qualifizierendes Brevet einer anderen Tauchausbildungsorganisation verfügen.

 

 

Mindestalter: 10 Jahre


Nachstehende Materialien sind für die Teilnehmer des Kurses verbindlich:

  • PADI Digital Underwater Photographer Manual
  • PADI Digital Underwater Photographer Weiß Abgleich-Tafel
  • Digitalkamera mit Unterwassergehäuse
  • Zubehör wie erforderlich, einschließlich, ohne darauf beschränkt zu sein, Batterien für die Kamera, Speicherkarten, Schmiermittel für O-Ringe, usw.

Du kannst hierfür natürlich deine eigene Kamera verwenden oder auf eine Olympus C-5000 von mir zurückgreifen.

Taucher, die erfolgreich ein PADI Digital Underwater Photographer Specialty-Brevet erhalten, können sich Tauchgang Zwei als Abenteuertauchgang auf die PADI Adventure Diver oder Advanced Open Water Diver Brevetierung anrechnen lassen.

 

Leistungsanforderungen Level 1:

  • Sicherer Einstieg ins Wasser mit Schnorchel- bzw. Tauchausrüstung auf eine Weise, dass das Kamerasystem vor Beschädigung geschützt wird,
  • Unmittelbar nach dem Einstieg ins Wasser ist folgendes zu tun:
  • Luftbläschen vor Objektiv und Gehäuse entfernen,
  • Test der verschiedenen Gehäuseschalter bzw. -knöpfe,
  • Visuelle Inspektion des Kamerasystems auf Wassereinbruch,
  • Halten der Kamera mit dem Objektiv nach unten
  • Tauchgang mit einem Unterwasser Kamerasystem, wobei Techniken anzuwenden sind, die eine Schädigung der Unterwasserwelt vermeiden,
  • Durchführung des Weißabgleichs unter Wasser,
  • Fotos von einem Tauchpartner im Quer- und Hochformat,
  • Sicherer Ausstieg aus dem Wasser auf eine Weise, dass das Kamerasystem vor Beschädigung geschützt wird.

 

Leistungsanforderungen Level 2:

  • Workshop „Digitaler Bildverarbeitungsablauf“,
  • Selbstständiges Zusammenbauen und Testen der Kameraausrüstung vor dem Tauchgang,
  • Sicherer Einstieg ins Wasser mit Schnorchel- bzw. Tauchausrüstung auf eine Weise, dass das Kamerasystem vor Beschädigung geschützt wird,
  • Tauchgang, der eine Schädigung der Unterwasserwelt vermeidet,
  • Einstellung von Blende, Verschlusszeit, Belichtungswert (EV-Wert), Fokus   und Verwendung des Blitzes,
  • Durchführung des Weißabgleichs und Verwendung von Blitz, Farbkorrekturfilter und Weitwinkelobjektiv,
  • Gestaltung der Aufahmen durch Wahl und Platzierung des Motivs.
  • Anwendung der PADI SEA Methode,
  • Sicherer Ausstieg aus dem Wasser auf eine Weise, dass das Kamerasystem vor Beschädigung geschützt wird.