Tauchen in der Corona Krise

 

Spezielle Auflagen:

 

  • Theorieausbildung findet weiterhin vorwiegend in Form von E-Learning oder als Videokonferenz statt.
  • für begleitete Tauchgänge brevetierter Taucher sind vorab folgende Formulare auszufüllen und mit Unterschrift zu bestätigen: Siehe Downloads

a) Anmeldung Tauchaktivität

b) Formular Erklärung Verfahren sicheres Tauchen

b) Formular Erklärung medizinischer Fragebogen

c) Formular COVID-19 Erklärung

 

Checkliste für Freizeittaucher
Zusammenfassung von Prüfpunkten für das individuelle Tauchen im Rahmen Corona
Checkliste für Freizeittaucher.pdf
PDF-Dokument [59.1 KB]
Checkliste und Antworten zu Fragen für Tauchschüler Kandidaten
Zusammenfassung der wichtigsten Fragen für Teilnehmer von Tauchkursen und Tauchaktivitäten der Tauchschule Taucherwelt im Rahmen Corona
Checkliste und Antworten zu Fragen für T[...]
PDF-Dokument [108.1 KB]
Jeder Taucher/Tauchschüler hat diese Richtlinien und Empfehlungen und Hinweise zur praktischen Umsetzung Folge zu leisten, durch Unterschrift zu bestätigen sowie sich über ggf. aktuelle Änderungen zu informieren.
COVID-19 Hinweise_Erklärung.pdf
PDF-Dokument [285.3 KB]

 

Derzeit gelten bei uns noch folgende Auflagen im Hinblick COVID-19.

 

Allgemeine Auflagen gültig für alle Tauchaktivitäten:

 

Das neue Infektionsschutzgesetz (IfSG) des Bundes sieht vor, dass die meisten Schutzmaßnahmen entfallen. Entsprechend hat das Land die Corona-Verordnung grundlegend überarbeitet. Die Corona-Verordnung Sport vom 26. November 2021 wurde am 18. März 2022 aufgehoben.

 

Was bedeutet das nun konkret für das Tauchen bei uns ?

 

  • Die Vorlage eines Impfnachweises sowie eines Schnelltest/PCR Nachweis ist nicht erforderlich.
  • Die allgemeine Abstandsempfehlung (1,5 Meter) und die Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Maske bleiben weiterhin erhalten.
  • Leihausrüstung wird weiterhin desinfiziert.
  • Für Taucher mit einer durchlebten COVID-19 Erkrankung erlischt die Tauchtauchtauglichkeit. Die dann notwendige erneute Untersuchung soll bei einem Arzt der Fachgesellschaft GTÜM unter besonderer Berücksichtigung der Lunge durchgeführt werden.
  • Da ein großer Anteil der Bevölkerung und somit auch von Tauchern bereits eine COVID-19 Erkrankung durchlebt hat bitte ich um Verständnis, dass für alle Teilnehmer von begleiteten Tauchgängen sowie von Tauchschülern bei der Tauchschule Taucherwelt die Vorlage des wahrheitsgemäß ausgefüllten medizinischen Fragebogens oder alternativ ein ärztliches Attest /Tauchtauglichkeitsbestätigung zwingend erforderlich ist.
  • Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 5 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Als Orientierungshilfe habe ich für euch die Checkliste für Freizeittaucher sowie Teilnehmer von Tauchkursen und Tauchaktivitäten der Tauchschule Taucherwelt als Zusammenfassung von Prüfpunkten überarbeitet. Zudem gibt es einen überarbeiteten ärztlichen Fragebogen zur Anmeldung von Tauchkursen.

Die überarbeiteten Listen und Formulare sowie alle relevanten Punkte zum Thema Corona & Tauchen.

 

Wenn man sich den Regeln bewusst bleibt, ist die Risikominderung für das Sporttauchen einfach. Eine Ansteckung in Seen oder im Meer ist äußerst unwahrscheinlich. Die Gefahr lauert eher davor oder danach.

Unter Wasser ist kein „social discancing“, d.h. keine Abstandsregelung erforderlich. 

COVID-19 hasst Tauchen. Bisher gibt es keine Hinweise, dass das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) im Wasser übertragen wird. Zusammen mit der umfangreichen Ausrüstung wie Anzug, Tauchmaske, Atemregler ist das Ansteckungsrisiko sehr gering. 

 

 

Neues Verfahren zur medizinischen Untersuchung für Taucher

Aufgrund neuer medizinischer Erkenntnisse und Betrachtungsweisen sowie der aktuellen COVID-19-Bedenken gibt es ein neues Verfahren: Den 2020 Diver Medical Participant Questionnaire Stand 02/22. Dieser ist ab sofort zu verwenden.  Das neue Verfahren besteht aus drei Komponenten:

 1. Der tauchmedizinische Fragebogen für Teilnehmer wird vom Taucher ausgefüllt.

2. Der tauchärztliche Beurteilungsbogen wird vom Arzt ausgefüllt, der den Taucher auf seine Tauchfähigkeit untersucht, wenn eine ärztliche Bestätigung zum Tauchen erforderlich ist.

 3. Die Tauchmedizinische Anleitung für den Arzt ist eine Fachempfehlung für Ärzte, die Zusatzinformationen zum Zusammenhang bestimmter Gesundheitszustände mit dem Tauchen suchen.

 Die ersten beiden Seiten umfassen den Fragebogen und die dritte Seite beinhaltet die ärztliche Beurteilung, falls der Tauchkandidat eine der Aussagen mit „ja“ bestätigt. Dieser zweistufige Ansatz ermöglicht höhere Präzision bei der Bestimmung der Personen, die sich ärztlich untersuchen lassen müssen. Viele Taucher werden nur zu den 10 Aussagen der ersten Seite Stellung nehmen müssen - beantworten sie diese durchgehend mit „nein“, benötigen sie keine ärztliche Untersuchung.

 

Diese Dokumente und Links enthalten Tipps der Prävention und Reduktion von Risiken zur Risikoprävention und zur Reduzierung von Risiken.

 

Tipps zur Reduzierung des COVID-19 Übertragungsrisikos
Tipps zur Reduzierung des COVID.pdf
PDF-Dokument [454.0 KB]
8steps_DE.pdf
PDF-Dokument [79.9 MB]
10 RICHTLINIEN DER PRÄVENTION UND REDUKTION VON RISIKEN
10 RICHTLINIEN DER PRÄVENTION UND REDUKT[...]
PDF-Dokument [693.5 KB]

Würtembergischer Landesverband für Tauchsport

https://www.wlt-ev.de/

Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten

https://km-bw.de/Lde/Startseite

Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

COVID-19 Dashboard by the Center for Systems Science and Engineering (CSSE) at Johns Hopkins University (JHU)

https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

 

 

Tauchen nach Covid-19-Erkrankung ?

Empfehlungen zur (Wieder)Erteilung der Tauchtauglichkeit nach stattgehabter Infektion mit SARS-CoV2
VDST_TTU_Covid-FlowChart_06032022.pdf
PDF-Dokument [108.4 KB]